Der Vorstand informiert...

Ab 08. November 2017 bis Ende März 2018 ist mit starken Trübungen in unseren Traun Revieren zu rechnen.

Grund hierfür sind die Eintiefungsarbeiten im Zuge des Kraftwerk Neubaus
in Laakirchen.

Die Traun wird zwischen Heinzel Papier und der Kohlwehr (ca. 850 lfm) um durchschnittlich 1,8 Meter tiefergelegt um eine für die Wirtschaftlichkeit erforderliche Fallhöhe des Kraftwerkes zu erreichen.

 

Mit dem Kraftwerksbetreiber wurde bereits eine dem Schaden entsprechende Entschädigung ausgehandelt. Wie hoch diese ausfallen wird kann erst nach Ende der Bauarbeiten durch den beauftragten Fischereisachverständigen festgelegt werden.

 

Wie bereits kommuniziert wurde heuer bereits ein Mehrbesatz an Regenbogenforellen im Wert von € 5.000.- in den Traun Revieren eingebracht.

Dieser Betrag wurde seitens des Vereines vorfinanziert und wird schlussendlich durch die Entschädigungszahlung gedeckt.

Da es bereits im Frühjahr zu Beeinträchtigungen kam und es auch demnächst wieder zu welchen kommen wird, war es uns wichtig, bereits 2017 einen zusätzlichen Besatz für unsere Lizenznehmer zu leisten.

Dadurch konnten wir euch für die vergangenen und die noch bevorstehenden Trübungstage entschädigen.

 

 

        Roman Ornetzeder

Obmann Fischerverein Traunsee

Über den Fang seines Lebens durfte sich der 85-jährige Wolfgang DEICHSEL am 11.10.2017 freuen. Es ging ihm im Revier Traun 3 eine Bachforelle mit unglaublichen 75 cm an den Haken. 

 

Nach einem Foto wurde die Bachforelle wieder schonend zurückgesetzt.
 
 
Ein kräftiges Petri Heil